Pflege ist uns eine Herzensangelegenheit

Wir, als häusliche Krankenpflege, sehen unsere Aufgabe darin, unseren Patienten ein selbstbestimmtes Leben in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung zu gewähren durch maßgeschneiderte Unterstützung. Grundlage unserer pflegerischen Arbeit ist die ganzheitliche Versorgung der Patienten unter Einbeziehung ihrer individuellen, kulturellen und sozialen Bedürfnisse und unter Berücksichtigung der Besonderheiten der häuslichen Umgebung. Wir arbeiten nach dem Modell der ABEDL’s von Monika Krohwinkel.

weiterlesen

 

Pflege bedeutet für uns nicht nur die Versorgung bei Krankheit und Gebrechen, sondern vor allem das Respektieren der persönlichen Interessen und Neigungen. Diskretion ist für uns ebenso selbstverständlich wie der respektvolle Umgang miteinander und die Achtung der Privatsphäre. Die Patienten bestimmen wie viel Hilfe Sie zu Hause benötigen und zulassen. Die persönlichen Bedürfnisse und die Wünsche sind für uns oberste Priorität. Wir wollen helfen, dass das Leben bestmöglich im Pflegebedarf gestalten kann. Wir unterstützen gesundheitsförderndes Verhalten und zeigen Wege auf, wie das Leben mit Einschränkungen optimal gestaltet werden kann. Dabei legen wir besonderen Wert auf die Erhaltung der Mobilität. Unsere examinierten Physiotherapeuten arbeiten eng mit unseren Pflegekräften zusammen, um eine Verbesserung der Mobilität zu gewährleisten.

Die Pflege und der Pflegeablauf ist ein lebendiger Prozess, der gemeinsam mit dem Kunden und dessen Bezugspersonen geplant und in der Entwicklung angepasst wird. Die Bedürfnisse des Menschen und seine Lebensgewohnheiten werden bei der Planung mit einbezogen.

Wir besitzen eine positive Einstellung zum Beruf und zu den Zielen unserer Arbeit. Unsere qualifizierten Mitarbeiter, nehmen regelmäßig an Fort- und Weiterbildungen teil, um auf dem neusten pflegewissenschaftlichen Kenntnisstand zu sein.

Eine optimale Versorgung beruht auf einem Vertrauungsprozess, den wir unterstützen, in dem unsere Mitarbeiter in festen Gebieten fahren und so die Patienten kennen und auf deren Bedürfnisse eingehen können.

 

UNSER PFLEGEMODELL

Unser Pflegedienst orientiert sich an den fördernden Pflegeprozess von Monika Krohwinkel. Dabei stehen die Aktivitäten, Beziehungen und existenziellen Erfahrungen des Lebens (ABEDL) im Vordergrund. Die Bedürfnisse unserer Patienten werden in den Mittelpunkt gestellt und danach wird die persönliche Pflege ausgerichtet. Es bezieht nicht nur den Patienten mit ein, sondern auch die Bezugspersonen. Um eine professionelle Pflege gewährleisten zu können, richten wir unsere Arbeit nach diesem Pflegemodell aus.

weiterlesen

Die ABEDL Struktur nach Monika Krohwinkel

Kommunizieren können
Sich bewegen können
Vitale Funktionen des Lebens aufrecht erhalten
Sich pflegen können
Essen und trinken können
Ausscheiden können
Sich kleiden können
Ruhen und schlafen können
Sich beschäftigen können
Sich als Mann/Frau fühlen und verhalten
Für eine sichere und förderliche Umgebung sorgen
Soziale Bereiche des Lebens sichern
Mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen

 

Wir unterstützen

Als sozial-engagierter Pflegedienst haben wir es uns zur Aufgabe gemacht die lokalen Vereine finanziell zu unterstützen. Besonders am Herzen liegt uns der Kinder- und Jugendsport.

weiterlesen

So unterstützen wir zum Beispiel FSV Grün-Weiß Ilsenburg, Handballverein Ilsenburg, Schützenverein Veckenstedt, SV Darlingerode/Drübeck, Kindermannschaft des SV Fortschritt, Veckenstedt und World Vision.

Mannschaft mit Sponsor DORI.png

 

  • Hauskrankenpflege Dori mit Patient Lachen

 

HAUSKRANKENPFLEGE DORI – EIN PFLEGEDIENST MIT TRADITION UND QUALITÄT SEIT ÜBER 20 JAHREN

Hauskrankenpflege Dori Geschichte

1994
Jan 01

01. Januar 1994

Die Hauskrankenpflege Dori wird von Sabine Doll und Marga Ritter gegründet. Niemand wusste, wie sich alles entwickeln wird. Das Büro befindet sich zu dieser Zeit noch im Hause von Marga Ritter. Das kleine Team besteht aus den beiden Chefinnen und bald einer weiteren Mitarbeitern, Inge Meißner.

2001
Feb 01

01. Februar 2001

Der Umzug in das neue Dori-Büro in der Heinrich Heine Straße über dem Schlecker in Ilsenburg war durch das stetig wachsende Team notwendig. Das Team Dori ist zu dieser Zeit schon auf neun Mitarbeiter gewachsen.

2004
Jan 01

01. Januar 2004

Das zehnjährige Betriebsjubiläum wird vom Dori Team fröhlich gefeiert.

2007
Jan 01

01. Januar 2007

13 Jahre nach der Gründung von Hauskrankenpflege Dori geht Marga Ritter in ihren wohlverdienten Ruhestand. Alleinige Inhaberin und Geschäftsführerin ist nun Sabine Doll.

2009
Jan 01

01. Januar 2009

15-jähriges Betriebsjubiläum der Hauskrankenpflege Dori. Und das Team wächst und wächst. Die Mitarbeiterzahl ist zu diesem Zeitpunkt auf 20 Pflegekräfte gestiegen.

2010
Okt 01

01. Oktober 2010

Das Dori- Team zieht in ein neues Büro in die Schloßstraße in Ilsenburg. Es erfolgte eine Einteilung in drei Teams, die von festen Ansprechpartnern geleitet werden. Durch die Aufteilungen nach Ortschaften konnte die Beratzung persönlicher und individueller gestaltet werden.

2014
Jan 01

01. Januar 2014

Große Feier zum 20-jährigen Firmenjubiläum mit Mitarbeitern, Kooperationspartnern, Ärzten, Freunde und Familien wird dieses Ereignis zusammen in Wernigerode gefeiert. Wir blicken zurück auf 20 Jahre Entwicklung der Hauskrankenpflege Dori mit stetig wachsender Mitarbeiterzahl und niemand konnte glauben, dass alles einmal mit 2 Personen begann.

Okt 01

01. Oktober 2014

Dori zieht wieder um! Sie finden uns derzeit in der Harzburger Straße 24 gegenüber der Harzlandhalle im Verwaltungsgebäude Ilsenburg.